Nach oben

VARO Energy gibt Ernennung von Dev Sanyal zum CEO bekannt

newsimg
14.09.2021 Presse 14.09.2021 Presse
Pressemitteilung


Cham, Schweiz, 14. September 2021 - VARO Energy, ein führendes, in Europa tätiges Energieunternehmen, gab heute bekannt, dass Dev Sanyal mit Wirkung zum 1. Januar 2022 zum neuen Chief Executive Officer (CEO) des Unternehmens ernannt worden ist.

Die Vision von VARO ist es, nachhaltige Energie zugänglich und erschwinglich zu machen, um Menschen, Gesellschaften und die Welt in Bewegung zu halten. Carlyle und Vitol, die Anteilseigner von VARO, teilen diese Vision und haben das Ziel, eine führende Rolle bei der Bereitstellung kohlenstoffärmerer Energielösungen zu übernehmen, um die Energiewende zu beschleunigen. Die Ernennung von Dev Sanyal, einer bewährten Führungspersönlichkeit mit ausgewiesener Erfahrung in den Bereichen Finanzen und Geschäftsentwicklung sowie ein Experte für erneuerbare Energien, ist ein Beleg dafür.
 
Dev Sanyal wird das nächste Wachstumskapitel des Unternehmens steuern, während VARO sein Geschäft im Kontext der Energiewende weiterentwickelt und seine Anlagenbasis nutzt, um Chancen im Bereich der erneuerbaren Energien zu ergreifen, angefangen beim bestehenden Biokraftstoffgeschäft bis hin zu Wasserstoff- und Dekarbonisierungsinitiativen und anderen Energielösungen, die VARO aktiv vorantreibt.
 
Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Energiesektor ist Dev Sanyal gut aufgestellt, um diese neue Phase zu steuern. Seit 2016 ist er Chief Executive, Alternative Energy bei bp. Außerdem hat er auch das Gas- und Low Carbon-Geschäft von bp weltweit geführt. In dieser Zeit leitete er die Umstellung von bp auf kohlenstoffarme Energien mit der Gründung von Europas größtem Solarunternehmen Lightsourcebp, dem weltweit zweitgrößten Unternehmen für nachhaltige Bioenergie, bpBunge, dem Markteintritt in die Offshore-Windmärkte der USA und Großbritanniens, dem Aufbau neuer blauer und grüner Wasserstoffgeschäfte sowie integrierter Gas- und Stromangebote in wichtigen Wachstumsmärkten wie Brasilien, Indien und China.
Er trat 2011 als Executive Vice President, Strategie und Regionen, in das Führungsteam von bp ein und hatte zuvor eine Reihe von Führungspositionen auf der ganzen Welt inne. 
 
Marcel van Poecke, Vorsitzender von VARO und Managing Director und Leiter von Carlyle International Energy Partners, sagte: "Devs Hintergrund und seine Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien sind die perfekte Ergänzung, um das Unternehmen voranzubringen. Carlyle hat kürzlich seine Investition in VARO erhöht, weil wir in VARO als Plattform für die Energiewende großen Wert sehen. Die Ernennung von Dev zum CEO ist der nächste wichtige Schritt auf diesem Weg. Devs Erfahrung wird von unschätzbarem Wert sein, wenn er und das Team von VARO das Unternehmen weiter zu einem führenden europäischen Unternehmen der Energiewende entwickeln. Ich möchte auch Roger Brown für seinen Beitrag und seine Führung in den vergangenen sechs Jahren danken.“  
 
Russell Hardy, Aufsichtsratsmitglied von VARO und CEO von Vitol, sagte: "Dev hat praktische Erfahrung mit der Neupositionierung eines Unternehmens im Kontext der Energiewende. Wir freuen uns, dass er zu VARO kommt und sind davon überzeugt, dass seine Erfolgsbilanz und sein tiefes Verständnis der mit der Energiewende verbundenen Komplexität VARO in die Lage versetzen wird, die vor uns liegenden Chancen zu nutzen."
 
Dev Sanyal kommentierte seine Ernennung wie folgt: "Ich fühle mich geehrt, dass man mich gebeten hat, VARO in dieser entscheidenden Zeit zu leiten. Ich freue mich darauf, die Entwicklung unseres Geschäfts mit erneuerbaren Produkten voranzutreiben und die zahlreichen Chancen zu nutzen, die sich durch die Energiewende bieten. Wir haben mit unserer hervorragenden Infrastruktur und Logistik, in Verbindung mit der Erfolgsbilanz in Sachen Technologie, Innovation und Unternehmertum, eine ausgezeichnete Ausgangslage. Der bisherige Weg und der Ehrgeiz, den VARO und seine Aktionäre an den Tag legen, sind sehr überzeugend, und das Potenzial des Unternehmens in einer kohlenstoffärmeren Zukunft begeistert mich."
 
Bis zum Antritt von Dev Sanyal wird Julian Stoll, COO (Chief Operating Officer) von VARO, die Rolle des Interim Chief Executive Officer von VARO übernehmen.

ENDE
 

Über VARO Energy

VARO Energy ("VARO") ist ein Energieunternehmen, das die gesamte nachgelagerte Brennstoffversorgungskette mit Raffinerie, Lagerung, Mischung, Verteilung, Verkauf und Marketing abdeckt. Es beliefert seine nationalen und internationalen Geschäftskunden und Endverbraucher sicher mit hochwertigen Kraftstoffen aus fossilen und erneuerbaren Quellen.
 
Das Unternehmen besitzt eine Raffinerie in Cressier, Schweiz, eine Mehrheitsbeteiligung an der Bayernoil-Raffinerie in Süddeutschland sowie Lagereinrichtungen, Vertriebs- und Marketingaktivitäten in den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland und der Schweiz. VARO Energy besitzt auch eine 51%ige Beteiligung an SilviCarbon, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der natürlichen Kohlendioxid-Entfernung (CDR).
 
Für weitere Informationen über VARO besuchen Sie bitte www.varoenergy.com.

 

Über The Carlyle Group

Carlyle (NASDAQ: CG) ist eine globale Investmentgesellschaft mit umfassender Branchenkenntnis, die privates Kapital in drei Geschäftsbereichen einsetzt: Global Private Equity, Global Credit und Investment Solutions. Mit einem verwalteten Vermögen von 276 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. Juni 2021) verfolgt Carlyle das Ziel, klug zu investieren und im Namen seiner Investoren, Portfoliounternehmen und der Gemeinschaften, in denen wir leben und investieren, Werte zu schaffen. Carlyle beschäftigt fast 1.800 Mitarbeiter in 27 Niederlassungen auf fünf Kontinenten. Weitere Informationen finden Sie unter carlyle.com. Folgen Sie Carlyle auf Twitter @OneCarlyle.

 

Über Vitol

Vitol ist ein führendes Unternehmen im Energiesektor, das in allen Bereichen vertreten ist: von Öl bis hin zu Energie, erneuerbaren Energien und Kohlenstoff. Das Unternehmen handelt mit 7 Millionen Barrel Rohöl und Produkten pro Tag und chartert jährlich rund 6.650 Schiffe.

Zu den Kunden von Vitol gehören nationale Ölgesellschaften, multinationale Unternehmen, führende Industrieunternehmen und Versorgungsbetriebe. Vitol wurde 1966 in Rotterdam gegründet und betreut seine Kunden heute von rund 40 Niederlassungen weltweit. Das Unternehmen ist weltweit in Energieanlagen investiert, darunter ca. 16 Mio. m3 Speicherkapazität weltweit, 500 kb/d Raffineriekapazität, 7.000 Tankstellen und ein wachsendes Portfolio von Anlagen für den Energiewandel und erneuerbare Energien. Der Umsatz im Jahr 2020 betrug 140 Milliarden Dollar.

 

Über Dev Sanyal

bp

  • Executive Vice President, Gas & Low Carbon Energy, (2019 bis 2021)
  • Chief Executive, Alternative Energie & Executive Vice President, Asien und Europa, (2015 bis 2019)
  • Executive Vice President, Strategie und Regionen, (2011 bis 2015)
  • Konzernschatzmeister und Vorsitzender, bp Investment Management Ltd, (2007 bis 2011)
  • Leiter des Büros des Vorstandsvorsitzenden der Gruppe (2006 bis 2007)
  • Geschäftsführender Direktor, Air bp International (2003 bis 2006)
  • Geschäftsführender Direktor, bp Eastern Mediterranean (1999 bis 2003)
  • Verschiedene kommerzielle und operative Funktionen (1989 bis 1999)
Man-Gruppe
  • Non-Executive Director, Mitglied des Prüfungs- und Risikoausschusses (2013 bis heute)
The Fletcher School an der Tufts-Universität
  • Board of Overseers (2015 bis heute)
Regierung von Indien
  • Energiebeirat (2017 bis heute)
Zentrum für Europäische Reform
  • Beirat (2015 bis heute)
Change the Race Ratio
  • Botschafter (2021 bis heute)
Tsinghua Universität
  • Stellvertretender Vorsitzender, Zentrum für China in der Weltwirtschaft (2014 bis 2019)
Accenture
  • Global Energy Board (2012 bis 2018)
Stiftung The Duke of Edinburgh's International Award
  • Mitglied der International Business Leaders Group (2012 bis 2015)
Stiftung der UK Career Academy
  • Treuhänder (2007 bis 2013)

Medienkontakt

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte Florence Lebeau.

+41 41 747 23 16
Diese Seite verwendet Cookies um die Benutzung so angenehm wie möglich zu machen. Lesen Sie mehr über die Nutzung von Cookies und Ihrer Privatsphäre in unserem Cookie- Erklärung.