Nach oben

Argos und VARO Energy gehen Fusionsvertrag ein und schaffen bedeutendes Downstream-Unternehmen in Nordwesteuropa

newsimg
28.05.2015 Presse 28.05.2015 Presse
Pressemitteilung

Argos und Varo Energy haben heute bekannt gegeben, dass sie eine Fusionsvereinbarung zur Schaffung eines bedeutenden Ölunternehmens in Nordwesteuropa eingegangen sind.

Die erweiterte Firma wird Downstream-Aktivitäten beider Unternehmen vereinigen, über 1‘500 Angestellte (einschließlich der Belegschaft von Bayernoil) beschäftigen und erwartet ein jährliches Durchleitungsvolumen von insgesamt 16 Millionen m3. Die Firma wird physische Handelsaktivitäten, Raffinerien in der Schweiz und in Deutschland, gegen 50 Tanklager in fünf Ländern sowie Vertriebs- und Marketingaktivitäten in Nordwesteuropa umfassen.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird sich das neue Unternehmen zu gleichen Teilen im Besitz von drei Anteilseignern befinden: den gegenwärtigen Aktionären von Argos, d.h. den privaten Investitionsunternehmen Reggeborgh und Atlas Invest; Carlyle International Energy Partners, einem Fonds des globalen Vermögensverwalters The Carlyle Group; sowie dem internationalen Energie- und Rohstoffunternehmen Vitol. Das Unternehmen wird den Namen Varo Energy tragen und von Roger Brown, dem gegenwärtigen CEO von Varo Energy geführt werden. Die Vereinbarung unterliegt der behördlichen Bewilligungspflicht, wobei der Abschluss für das dritte Quartal 2015 erwartet wird. Finanzielle Einzelheiten des Vertrags wurden nicht bekannt gegeben.

Argos, mit Sitz in Rotterdam, ist ein führendes unabhängiges Unternehmen in den Bereichen Handel, Lagerung und Distribution von Ölprodukten und Biokraftstoffen und verfügt über ein eigenes Tankstellennetz. Die Firma ist in der Region Benelux, in Deutschland, Frankreich sowie in der Schweiz tätig und wird ihren Sitz weiterhin in Rotterdam haben. Varo Energy, dessen Hauptsitz sich in Zug befindet, raffiniert, lagert und vertreibt Ölprodukte in Deutschland und der Schweiz, sowie besitzt oder hält eine Beteiligung an Raffinerien in beiden Ländern.

Henry M. Holterman, CEO von Reggeborgh, sagte: “Die Fusion bedeutet, dass wir einen weiteren wichtigen Schritt hin zur Erreichung unsere Ziele gemacht haben. Wir freuen uns darauf, Varo Energy gemeinsam mit unseren neuen Partnern zu einem wichtigen Teilnehmer im europäischen Energiemarkt zu machen.“

Varo Energy CEO Roger Brown sagte: “Die Fusion vereint zwei starke und sich ergänzende Firmen, um ein bedeutendes Downstream-Unternehmen in Nordwesteuropa aufzubauen, das unsere Kunden zuverlässig entlang der Wertschöpfungskette mit Brennstoffen beliefern wird. Ich blicke zuversichtlich auf meine Aufgabe, dieses neue und hochqualifizierte Team führen zu dürfen.“

Die Beteiligung von Argos an Nefco (LPG) und die Unternehmenseinheit von Argos für das Sea Bunkering sind nicht Bestandteil des Fusionsvertrags.

Pressekontakt

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an ein Mitglied unseres Presseteams.

Für Argos kontaktieren Sie bitte Peter Zeylmaker, +31 623 693 618, peter.zeylmaker@argosenergies.com.

Für Varo Energy kontaktieren Sie bitte Fabian Gmuender, +44 20 7312 4478, media@varoenergy.com.

Über Argos Downstream Europe

Argos Downstream Europe ist ein unabhängiges Unternehmen im Bereich Handel, Lagerung und Distribution von Ölprodukten und Biokraftstoffen, einschließlich eines Netzwerks von 21 Terminals in der Region Benelux, in Frankreich, Deutschland und in der Schweiz, sowie einem eigenen Tankstellennetzwerk. Argos ist ein gemeinsames Unternehmen der privaten Investitionsfirmen Reggeborgh und Atlas Invest.

Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie bitte www.argosenergies.com.

Über Varo Energy

Varo Energy umfasst die Kerngeschäftsfelder Raffinierung, Lagerung und Vertrieb von Ölprodukten im nordwesteuropäischen Markt. Das Unternehmen besitzt eine Raffinerie im schweizerischen Cressier, hält einen Anteil an der Bayernoil Raffinerie in Deutschland, verfügt über sämtliche Lagereinrichtungen von Petrotank in ganz Deutschland, zusätzliche Lagerkapazitäten in der Schweiz sowie Marketingunternehmen in beiden Ländern. Varo Energy ist ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen dem globalen Vermögensverwalter The Carlyle Group und dem internationalen Energie- und Rohstoffunternehmen Vitol.

Medienkontakt

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte Florence Lebeau.

+41 41 747 23 16
This site uses cookies to ensure the best experience on this site. Read more about our use of cookies and your privacy in our cookie statement.